Aktuelles

 Dänemark-Urlaub? Für uns nicht mehr!


Weder mit, noch ohne Hund - aus Solidarität!

 

 

Seht euch diesen liebenswerten Hund an.

Valdemar war nicht "aggressiv" - er war ein ganz normaler!!! Hund,

bestätigt durch einen Gutachter - und trotzdem getötet!

 

    

 

 

Nach 3!!! Jahren Trennung, Leid und Schmerz für ihn und seine Familie gab man ihnen

ein paar gemeinsame Minuten unter Polizeiaufsicht zur Begrüßung im eigenen Garten.

Valdemar freute sich so sehr, wieder zuhause zu sein.....

 

        

 

....um dann in den Armen seines geliebten Menschen sterben zu müssen.

 

          

 

 

Am Mittwoch, den 26.02.2020 habe ich das erste Mal von Pia und Valdemar und ihrem Schicksal gehört, und ich habe die Bilder gesehen.

 

Wenn ich daran denke, was ihnen passiert ist, könnte ich verrückt werden - als wäre es mir und meinem eigenen Hund passiert - und es könnte uns allen tatsächlich jederzeit selbst passieren, wenn wir mit ihnen in Dänemark unterwegs sind.


Ich war bis 2019 selbst mit meinem Mann und unseren 2 Hunden mehrmals pro Jahr mit dem Wohnmobil dort. Ich habe zwar vor ein paar Jahren mal von einem strengen Hunde-Gesetz gehört, dachte aber erst mal ganz naiv, dass es uns als Urlauber ja nicht betrifft.

Dann hörte ich auch irgendwann von der Tötung von Hunden aufgrund des Gesetzes und dass es daraufhin bei dänischen Ferienhaus-Vermietern zu Umsatz-Einbußen gekommen wäre, weil viele Hundebesitzer dort keinen Urlaub mehr gebucht hätten.

Nun dachte ich immer noch blauäugig, dass es nur Besitzer von Hunden bestimmter Rassen betreffen

könnte :-(.

Zu dieser Zeit war Facebook noch ein "Fremdwort" für mich, so dass ich scheinbar all die Jahre nur Bruchstücke an Informationen hierzu erhielt (vielleicht auch nur erhalten wollte :-(.

Irgendwann schnappte ich irgendwo auf, das Gesetz wäre wieder gelockert worden.


Dass dies aber lediglich bedeutet, dass man nun zwar Einspruch nach der Wegnahme eines Hundes einlegen kann, Hunde wie Valdemar aber dadurch noch zusätzlich 3 qualvolle einsame Jahre, ohne Kontakt zu ihren Menschen,  eingesperrt verbringen müssen, bevor man sie tötet, das hätte ich mir nie träumen lassen.

 

Schämt euch Dänische Regierung für so ein grausames und tierschutzwidriges Gesetz!!!!

 

Wir werden keinen Fuß mehr in dieses Land setzen, bevor die Regierung das nicht aufgehoben hat und ich hoffe, dass viele weitere Menschen dies auch nicht mehr tun werden und damit zeigen, dass sie mit solchen Gräueltaten nicht einverstanden sind.

 

 

Mit einem Click auf das Banner erfahrt Ihr die ganze schreckliche Geschichte

von Valdemar und seinen Menschen.

                                                       

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Hundegesetz in Dänemark und zu der Organisation Fair Dog, die Menschen beim Kampf um das Leben ihrer Hunde unterstützt, findet Ihr mit einem Click auf das Logo: 

FAIR DOG.jpg